KÜNSTLERISCHE WERKSTÄTTEN

Du interessierst dich im weitesten Sinne für Kunst und willst malen, zeichnen, töpfern, bildhauern, filmen oder fotografieren? In verschiedenen Werkstätten der Jugendkunstschule sowie in ausgewählten Werkstätten verschiedener Schulen und Kooperationspartner kannst du mit unterschiedlichen Materialien und Werkzeugen neue Techniken und Verfahren kennenlernen, um deine künstlerischen Fähigkeiten weiterzuentwickeln. Angeleitet von Künstler:innen kannst du dich eine Woche lang, statt in die Schule zu gehen, bei uns kreativ austoben. Die Teilnahme ist kostenfrei, als Projekt der Senatsverwaltung wirst Du dafür komplett vom Unterricht freigestellt.

Gearbeitet wird in kleinen Gruppen und im gesamten Kiez verteilt: Verschiedene Schulen und Kultureinrichtungen werden eine Woche lang zu künstlerischen Werkstätten.
Hier arbeitet ihr mit Zeichenstiften, Spraydosen, Farbpaletten, Fotoapparaten, Videokameras, IPads, Nähmaschinen und vielem mehr.
Ihr lernt, wie man großformatige Bilder oder Comics gestaltet, mit Druckpressen umgeht, Siebdrucke herstellt, mit verschiedenen Werkzeugen Holz bearbeitet, eigene Gefäße und Figuren aus Ton herstellt, wie ihr eure Arbeiten richtig dokumentiert und eigene Filme herstellt.
Jede Werkstatt hat ihren eigenen Schwerpunkt und spezielle Techniken, die es zu erlernen gilt!

Eine Auswahl der Arbeiten werden am Ende in einer gemeinsamen Ausstellung präsentiert und in einem Katalog veröffentlicht. Die Ausstellung der Arbeiten aus den vergangenen Werkstätten fanden im FHXB Museum (2023) am Kottbusser Tor bzw. im Projektraum der Alten Feuerwache in der Marchlewskistraße statt (2019 – 2022).

Du kannst dich bewerben, wenn du

  •  in der 6. oder 7. Klasse und zwischen 11 und 15 Jahre alt bist
  • auf eine Berliner Schule gehst 
  • Interesse und Spaß am künstlerischen Gestalten hast

Wie bewirbst du dich?

1. Einfach das Anmeldeformular herunterladen und sehr gut lesbar ausfüllen.

2. ZWEI Werkstattwünsche eintragen.

3. Deine Motivation schreiben oder zeichnen.

4. Deine Eltern / Erziehungsberechtigten unterschreiben lassen.

5. Deine/-n Kunstlehrer:in unterschreiben und im Sekretariat abstempeln lassen.

ANMELDESCHLUSS IST DER 15.03.2024

Ab dem 20.03.24 erfährst du auf dieser Seite,
in welcher Werkstatt du dich kreativ entfalten darfst:

Das Anmeldeformular findest ab jetzt im Sekretariat Deiner Schule, oder direkt bei uns im FRI-X!

 

Das Anmeldeformular schickst du
eingescannt via E-mail an:
anmeldung@frixberg.de

oder per Post an:
Jugendkunstschule FRI-X BERG
Tempelhofer Ufer 15
10963 Berlin – Kreuzberg

Für weitere Informationen zu den Kursen und zum Ablauf der Künstlerischen Werkstätten könnt ihr eine Mail an info@frixberg.de schreiben!

„Pflanzen-pflanzen“

MONTAG 08.4.— FREITAG 12.4.2024

„Pflanzen“? Was hast Du heute gegessen? Was aus Pflanzen. Was trägst Du als Kleidung? Was, das irgendwie aus Pflanzen gemacht wurde, sei es nun aus Baumwolle oder Synthetik – ein Textil, welches aus Öl gemacht wurde, das ja wiederum auch aus schon sehr lange toten Pflanzen stammt.
Ohne Pflanzen würde dich keine Medizin gesund machen und kaum ein Auto könnte fahren. Pflanzen sind Wunderwesen, die wir genauer beobachten wollen. Sie sind so wertvoll, dass wir ohne sie gar nicht leben könnten.

Und, wusstest Du das? Auch du bist eine „Berliner Pflanze“: „Denkste denn, denkste denn, du Berliner Pflanze, Denkste denn, ick liebe dir, nur weil ick mit dir tanze?“ heißt es in Berliner Versen.

Lasst uns also eine Woche lang die harten Böden unserer festgestampften Realitäten wieder aufreißen! Lasst uns eine Woche lang durch Kunst die Erde befreien, lasst uns pflanzen, wachsen und künstlerisch das Leben feiern!

„Abtauchen—Auftauchen“

17.04—21.04.2023

„Abtauchen—Auftauchen“ – das können wir im Freibad oder im Meer: Platsch! Aber es geht auch ohne Wasser: Probleme tauchen zum Beispiel auch dann auf, wenn es zu trocken ist. Wir laden Euch ein, Euch eine Woche lang mit unseren Künstler:innen auszuprobieren: Was schöpft ihr aus eurer tiefsten Fantasie nach oben? Was zeigt ihr uns? Oder wollt ihr eure inneren Bilder lieber abtauchen lassen, um sie vor Erwachsenen zu verstecken?

Ihr setzt Eure spontanen Ideen in gut geplante Bilder um. Ob diese Bilder naturgetreu werden oder abstrakt, das entscheidet ihr selber. Hauptsache, ihr habt Spaß am „Abtauchen – Auftauchen“.

BRÜCKEN BEATS BERLIN 

25.04.-29.04.2022

Friedrichshain-Kreuzberg – der kleinste, der kreativste, der am dichtesten bevölkerte und der jüngste Teil Berlins: Dies ist DEIN Bezirk! Aber sei mal ehrlich: Wie oft warst schon „drüben“ – und wo ist das eigentlich? Sind wir die Brücke Berlins? Es gibt bereits Vieles, das unsere Stadtteile verbindet, aber scheinbar genauso viel, was uns voneinander trennt. 21 Jahre nach der Vereinigung unserer beiden Bezirke Friedrichshain und Kreuzberg wollen wir mit Euch 1000 künstlerische Wege über die Spree suchen und gehen, mit der Kamera, dem Stift, mit Sound, getöpfert oder gemalt – oder wie du willst. Wir wollen Brücken anschauen und Brücken bauen, so dass wir im Herzen der Stadt zusammenfinden – durch Eure Kunst!

Hier kommt ihr zum Katalog:

BERLIN – die gezeichnete Stadt

17.05-21.05.2021 

Unsere Stadt ist gezeichnet von seiner bewegten Geschichte, von Demokratien und Diktaturen, permanenter Veränderung und Bewegung – und von den vielen Künstler*innen, die sich mit Berlin auseinandersetzen, damals und heute. Gezeichnet war Berlin auch immer (wieder) von Mauern. Im 18. Jahrhundert gab es in Berlin zum Beispiel die Akzisemauer, verantwortlich für Handel und Zoll.

Dies ist nur eins der Themen, die in den künstlerischen Werkstätten bearbeitet werden. Nach einer intensiven kreativen Woche zeigt ihr, was ihr über Berlin herausgefunden habt und wie ihr es empfindet: auf Papier, als Film, Foto oder Skulptur.

Hier kommt ihr zum Katalog:

 

Heroes

 

10.02.20 – 14.02.20

„Superhelden, Stars vielleicht unsere Eltern? Vorbilder begleiten uns schon unser ganzes Leben. Bewusst oder unterbewusst, wir schauen zu ihnen auf, hoffen irgendwann so zu werden wie sie oder veruschen uns ein Beispiel zu nehmen!

In diesen Künstlerischen Werkstätten wollen, wir über eure Heroes reden, die großen die kleinen, die öffentlichen und geheimen! Batman, Spiderman oder doch Wonderwoman? Ihr könnte eure eignen Helden zeichnen, formen, drucken und noch vieles Mehr! Oder ihr werdet selbst zu Held*innen fotoshopt und filmt euch bei euren großen Taten, was auch immer ihr im Kopf habt, bei uns könnt ihr es umsetzten!“

 

Hier kommt ihr zum Katalog: