Nachmittag

fri-x_einladungsbild

Alle Nachmittagskurse können unter Online-Buchungen Fri-X  reserviert und gebucht werden.

Montag

Atelier

„KUNST EXPERIMENTIEREN“

Werkstatt

„MÖBELBAU RÜCKWÄRTS“

Atelier

„PORTRÄT ATELIER“

14.30–16.30 | ab 8 Jahren                                         Sabine Hilscher und Pauline Hoff

In diesem Kurs könnt Ihr malen, zeichnen und Objekte bauen. Zum Thema „gezeichnete Stadt“ experimentieren wir mit unterschiedlichen Materialien und Techniken und versuchen unsere große Stadt neu zu entdecken, abzubilden, einzufangen, zu kartografieren und in die Zukunft zu denken.

15.00–17.00 |  ab 8 bis 12 Jahren                                  David Reuter, Andy Edelblut und Aino Stratemann

Wir bauen mit „Stadtholz“ . Ein alter Stuhl mit 3 Beinen, ein Holzbett auseinandergefallen, stehen ab und an am Straßenrand oder im Keller und warten auf den nächsten Regen…oder auf uns! Wir fangen damit an ein paar Fundstücke auseinander zu nehmen und schauen ob bei den Einzelteilen etwas brauchbares übrig bleibt. Mit Hammer, Säge, Schraubenzieher und Schleifpapier kann aus alledem etwas völlig Neues entstehen. Alte Möbel, Werkzeug und Geduld haben wir, Ideen müssen wir zusammen finden, wenn wir die Fundstücke zerlegt haben.
Es geht los, sobald wir wieder präsent sein können.

16.30–18.30 |  ab 12 Jahren                                  Anna Janzen

Wir werden im Atelier und draußen an kleineren Projekten zum Thema „Die gezeichnete Stadt“arbeiten und dazu z.B. in den Park am Gleisdreieck gehen. Weitere Themen suchen wir nach Interesse gemeinsam aus. Ihr könnt auch gerne im Kurs etwas zeigen, was ihr selbst schon gemacht habt oder etwas vorschlagen, was ihr immer schon mal machen wolltet. Es muss nicht nur gezeichnet werden, ganz verschiedene Materialien und Techniken können zum Einsatz kommen.

Werkstatt

„MÖBELDESIGN | HOLZBEARBEITUNG“

Lab

„EXPERIMANTALER WORKSHOP |
W IST FÜR WIDERSTAND“

16.30–18.30 |  ab 12 Jahren                                  David Reuter, Andy Edelblut und Aino Stratemann

Neben euren eigenen Wünschen und Ideen schlagen wir euch ein gemeinsames Projekt vor: Das Frix hat schon sehr viele tolle Werkzeuge, mit denen man sehr gut bauen kann, aber eine fehlt noch. Eine Drechselbank! Damit kann man frisches Holz zu runden Stäben verarbeiten, wie z.B. Geländerstäbe, Stuhlbeine, Lampenfüße…. Heutzutage sind solche Maschinen schwer, groß, laut und brauchen viel Strom. Aber Menschen haben schon runde Stuhlbeine gemacht, als es noch gar keinen Strom gab. Sie hatten Maschinen, die nur mit einer Art Holzpedal betrieben wurden. Damit konnte man vor allem frisches weiches Holz bearbeiten. Eine solche Maschine möchten wir selbst bauen. Sie besteht selbst fast nur aus Holz. Es ist ein Experiment. Wir haben eine Bauanleitung und Zeichnungen und wollen mit Euch eine „Wippdrehbank“ bauen. Wir hoffen, dass wir am Ende des Kurses fertig sind und ein paar Probestücke drechseln können!

16.30–18.30 |  ab 12 Jahren                                  Karo Serafin

Mit dem Experimentaler Film meinen wir nicht, dass wir mit den beschränkten Equipments arbeiten sollen, sondern wir wollen den Film als künstlerischen Ausdruck zu verwenden und dabei haben wir den Experimentalfilm ausgesucht, um frei die Grenzen zwischen den Formen überschreiten zu können, so kann ein Filmblending zwischen verschiedene Filmformen (Stop-Motion, Spielfilm, Video usw.) entstehen.
Hierbei entwickeln wir zusammen die Ideen zu den Thema Widerstand, diskutieren darüber und finden gemeinsam praktische Methoden für die Umsetzung des Vorhabens. Hierfür arbeiten wir eng zusammen mit der Berlinische Galerie, um mehr über Kunst als Widerstand zu erfahren.
Wir werden zusammen einen Filmausstellung bzw. Filminstallation in der berlinischen Galerie auf die Beine stehen, wo die Filme gezeigt werden können.

Dienstag

Atelier

„OFFENE WERKSTATT | PROJEKTWERKSTATT“

Studio

„ZEICHENKURS“

„OFFENE WERKSTATT KERAMIK“

Werkstatt

16.30–18.30 | ab 8 Jahren
Sabine Hilscher

In der offenen Werkstatt arbeiten wir projektbezogen an verschiedenen Themen mit geeigneten künstlerischen Mitteln zur Umsetzung eurer Ideen. Pinsel und Farben stehen ebenso zur Verfügung wie Nähmaschinen, Tacker, Zeichenstifte, Kleber und Druckpresse. Zur Kinderrechtsparade werden leuchtende Objekte und Kostüme entworfen. 

16.30–18.30 | ab 10 Jahren
Nicole Wendel und Cäcilie Hoff

Ausgehend von einer neugierigen Beobachtung unserer Um-Welt, der Dinge und der menschlichen Figur, erkunden wir die Möglichkeiten des Zeichnens und Druckens. Was beschreibt eine Linie? Was erzählt sie? Wir experimentieren mit unterschiedlichen Formaten, Materialien und Werkzeugen.

17.00–19.00 | ab 10 Jahren
Claude Peinzger

In der Keramikwerkstatt könnt Ihr mit Ton von Schalen, Tellern, Skulpturen, Fliesen, Objekten alles formen, kneten und aufbauen, was euer Herz begehrt. Wir bringen Euch Aushöhltechnik und Wulsttechnik bei. Wir stellen Euch Ton in Rot, Weiß und Schwarz, zahlreiche Glasuren in kräftigen und pastelligen Tönen, einen brandneuen Ofen und Werkzeug zur Verfügung und stehen Euch beratend zur Seite.

Atelier

„AKTZEICHNEN“

Atelier

„MAPPENBERATUNG FÜR BEWERBUNG AN WEITERFÜHRENDEN SCHULEN“

19.00 – 21.00 | ab 16 Jahren
Nicole Wendel und Uli Reuhl

Wir lernen am menschlichen Körper das Gesehene über Line, Form und Proportion in einen grafischen Ausdruck zu verwandeln. Während des Kurses geben gezielte Übungen Impulse für experimentelle zeichnerische Sprachen. Wir arbeiten mit dem genauen Beobachten von ruhenden und sich bewegenden Modellen im Raum.

Unterschiedlichste Formate und Materialien gehören gleichermaßen zu diesen Erkundungen, wie die Begleitung des individuellen Zeichenprozesses. Der Kurs eignet sich auch zur Vorbereitung für die Bewerbung an KUNSTHOCHSCHULEN.

Der Kurs findet mit 5 Teilnehmer*innen statt und kostet 3-5€ p.P. und Termin.

15.30 – 16.30
Cäcilie Hoff, Sabine Hilscher und David Reuter

Allgemeine Beratung zur Bewerbung an weiterführenden Schulen mit künstlerischem Schwerpunkt (bitte Anmeldung per Mail oder Telefon!)

Mittwoch

Projekte

„PLASTISCHES GESTALTEN“

Atelier

„EINFÜHRUNG IN DIE MALEREI“

Lab

„OFFENE WERKSTATT FILM UND FOTO“

14:00 – 16:00 | 9 bis 12 Jahre
Monika Böwingloh | In der Clara Grunwald Schule

Holzfiguren, Schrottskulpturen oder ein Flugobjekt aus Pappe? In der Werkstatt könnt ihr ganz unterschiedliche Materialien und Werkzeuge ausprobieren und eigen Ideen verwirklichen. Achtung: Dieser Kurs findet im Werkraum der Clara – Grunwald – Grundschule statt und ist zur Zeit nur für Schüler*innen der Schule buchbar!

16.00 – 18:00 | ab 8 Jahren                                        Sabine Beyerle und Renè Wirths

Anhand von Gegenständen, bereits vorhandenen Bildern oder mit dem Spiegel nähern wir uns der Malerei mit Acryl- und Ölfarben. Wir arrangieren Stillleben, beobachten und versuchen, mit Farben das Objekt auf Papier oder Leinwand wiederzugeben. Wie mischt man Farben, wie malt man Licht und Schatten und was ist eine Komposition?

16:30 – 18:30 | ab 10 Jahren
David Reuter, Karo Serafin und Regina Teichs

Hier bekommt ihr eine Einführung in die digitale Bildbearbeitung, lernt den Umgang mit Digitalkameras im Bereich Video und Fotografie und könnt eigene Projekte durchführen bzw. erste Schritte in der Programmierung von Apps gezeigt bekommen. Es entstehen Videos, Foto-Prints oder digitale und gedruckte Fotobücher, die ihr am Ende mit nach Hause nehmen könnt.

Studio

„ABGETAUCHT.
Mein geheimes Leben in Bild und Ton“

Atelier

„DIE WELT ÜBERSETZT MIT DER MALEREI“

Werkstatt

„SKULPTUR & PLASTIK“

17.00 – 19:00 | ab 12 Jahren                                        Stepan Ueding

Entwickelt aus Zeichenübungen,Kritzeleien
und Einzelbildern eure Geschichten und erzählt sie in Bildergeschichten und Comics.
Auf Papier oder iPad! Ihr könnt euch auch in verschiedenen Trickfilmtechniken ausprobieren.

18:00 – 20:00 | ab 13 Jahren
Sabine Beyerle und René Wirths

Über die Dinge unserer Welt nähern wir uns der Acryl- und Öl-Malerei: Wir schauen auf einzelne Gegenstände oder in den Spiegel, arrangieren Stillleben auch mal zu abstrakten Gefügen, um zu erkunden was uns daran wesentlich erscheint. Welche Möglichkeiten bieten die verschiedenen Materialien? Was gibt es bei der Inszenierung eines Bildes zu beachten, wie wirken Komposition und Rhythmus, was kann Perspektive auslösen? Was ist realistisch, wo fängt Abstraktion an? Wir verbessern unseren Umgang mit Farben, Flächen und Formen und schärfen dabei ganz nebenbei die Wahrnehmung für unsere unmittelbare Umwelt. Dabei reflektieren wir die entstehenden Ergebnisse gerne auch in Hinblick auf mögliche Bewerbungsmappen.

17.00 – 20:00 | ab 15 Jahren                                     Modellieren: anno onno gatjal | Drehscheibe: Carolin Bathe

In diesem Kurs könnt ihr eure eigenen bildhauerischen Ideen umsetzen. Ihr modelliert aus Ton, bearbeitet Alabaster oder formt und gießt kleine Objekte aus Gips.
An der Drehscheibe könnt ihr eigene Keramiken herstellen, wie z.B. Schüsseln, Vasen oder Kerzenständer.
Der Kurs ist grob in zwei Teile aufgeteilt, von 17-18 h könnt ihr an der Drehscheibe arbeiten oder Tongefäße (Teller, Tassen, Teekannen) aufbauen, von 18-20 h könnt ihr frei modellieren in Ton oder gestalten in den Materialien Alabaster und Gips [was wir draußen im Garten machen können].
Die entstandenen Objekte können wir am Ende des Kurses in einer Ausstellung der Jugendkunstschule Frix-Berg präsentieren.

Donnerstag

Atelier

„STREET ART“

Werkstatt

„KERAMIK FÜR ANFÄNGER*INNEN“

Werkstatt

„OBJEKTE AUS TON UND GIPS“

16.30–18.30 | ab 10 Jahre
Uli Reuhl

Die Kunst der Straße fasziniert Dich? Du möchtest wissen wie das entstanden ist und auch so etwas machen? Du möchtest lernen, wie deine kleine Skizze auf eine große Wand kommt und die Techniken der Streetart ausprobieren. Bei uns dreht sich alles um Character, Writing, Stencil, PasteUp und Sticker. Für größere Werke gibt es im FriX Probewände.

14.00–16.00 | ab 5 Jahren                                          Niki Elbe

Hier werden die Grundlagen der Arbeit mit Ton vermittelt. Gemeinsam entdecken wir den Werkstoff Ton, lernen, worauf man bei der Verarbeitung achten muss und setzen kleine Objekte um.

16.30–18.30 | ab 10 Jahren
Susanne Müller

Nach eigenen Ideen formen wir Skulpturen, Reliefs und Gefäße aus Brennton. Wir gießen Gipsblöcke und schnitzen Objekte daraus oder stellen Formen her für Tonarbeiten.
Zudem drehen wir an der Töpferscheibe Gefäße!

Studio

„HOUSECLUB@FRI-X BERG“

Kursbeginn ab Mitte Oktober | 15 – 27 Jahre

In Zusammenarbeit mit dem Theater Hebbel am Ufer (HAU) wollen wir auch in diesem Kurshalbjahr wieder Tanz- und Performanceprojekte starten, die im Frühjahr oder Sommer nächsten Jahres präsentiert werden. Wir wollen euch damit einen Raum und eine Bühne bieten, um mit professionellen Theaterkünstler*innen zu arbeiten und gemeinsam ein eigenes Stück oder eine Performance zu entwickeln. Schreibt uns eine Nachricht, wenn ihr dabei sein wollt! An: info@frixberg.de https://www.hebbel-am-ufer.de/houseclub/

Freitag

Studio

„BEWEGUNG KUNST“

Projekte

„MAPPENBERATUNG“

Atelier

„ICH DRUCK DICH!“

14.00–16.00 | ab 10 Jahren                    Bogna Jaroslawski

Wir wagen etwas Neues im Frix: Was haben der kleine Zeh und die Farbe Rot gemeinsam? Ist unsere Ausstrahlung farbig? Ist es leichter einen herabschauenden Hund zu zeichnen oder darzustellen? Unser Experiment wird sein, Kunst und Bewegung in ganz neue Zusammenhänge zu setzten. Dafür wollen wir im ersten Teil des Kurses Yoga-Positionen machen und achtsam darauf werden, was unsere Körper zum Ende der Woche hin mitzuteilen haben. Im zweiten Teil des Kurses wird der Bewegungsraum zum Kunstraum, indem wir unsere Bewegungen frei in Bildern, Farben und Emotionen ausdrücken.

15.00–18.00 | ab 10 Jahren                                      Leila Raabe, Franceso Petrucelli und David Reuter

Du interessierst Dich für einen künstlerischen Studiengang und brauchst Unterstützung bei der Bewerbung? Gemeinsam sichten und besprechen wir Deine Arbeiten in Gruppengesprächen und individuellen Beratungen. Wir bieten Unterstützung bei der Themenfindung und Fächerwahl, informieren und beraten bis ins erste Fachsemester und geben euch einen Raum für den Austausch mit anderen Kunst- und Studieninteressierten. Wir gehen gemeinsam in Ausstellungen und besprechen Kunstwerke. Darüber hinaus können die Werkstätten im FRI-X zum Arbeiten vor Ort genutzt werden. Am Ende des Kurses werden die Exponate ausgelegt, sortiert, in Reihenfolgen gebracht und eine eigene Ausstellung in den Räumen der Jugendkunstschule kuratiert, gehängt und präsentiert. Hierfür werden Extratermine vereinbart.

16.00–14.00 | ab 10 Jahren                    Bogna Jaroslawski und Cäcilie Hoff

Druck! Hochdruck, Tiefdruck, Transferdruck, Kartoffeldruck und alles dazwischen – von traditionell bis experimentell, von einfach bis komplex, auf Papier, Stoffen, Stickerfolie und alles was uns sonst noch zwischen die Finger kommt. Wir wollen mit euch drucken! Dabei erklären wir euch nicht nur verschiedene Drucktechniken, sondern nähern uns gemeisam unseren Entwürfen an, skizzieren, zeichnen, arbeiten mit Schriften und probieren verschiedene Farben aus.