Nachmittag

fri-x_einladungsbild

Alle Nachmittagskurse können unter Online-Buchungen Fri-X  reserviert und gebucht werden

& hier findet ihr das Nachmittagsprogramm als pdf.

Montag

Atelier

„KUNST EXPERIMENTIEREN“

14.30–16.30 | ab 8 Jahren                                         Susanne Müller und Thurit Kremer

In diesem Kurs könnt Ihr malen, zeichnen und Objekte bauen. Zum Thema „gezeichnete Stadt“ experimentieren wir mit unterschiedlichen Materialien und Techniken und versuchen unsere große Stadt neu zu entdecken, abzubilden, einzufangen, zu kartografieren und in die Zukunft zu denken.

Werkstatt

„IN DER WERKSTATT SPIELT DIE MUSIK“

15.00–17.00 |  ab 8 Jahren                                  Aino Stratemann und Jörg Heuer

Aus gefundenem Holz bauen wir große Schachfiguren oder andere spielerische Objekte für den FRI-X Garten. Mit Sägen, Hämmern, Feilen oder mit der stromlosen Drechselmaschine können wir das Holz in Form bringen. Und wenn wir genau hinhören, finden wir vielleicht den gemeinsamen Werkstattsound. Vielleicht spielt in dem Lärm eine ganz eigene Melodie oder wir können den gebauten Objekten eigene Musikstücke entlocken…

Atelier

„PORTRÄT ATELIER“

17.00–19.00 |  ab 12 Jahren                                  Anna Janzen

In diesem Kurs ist die Darstellung vom Menschen die Hauptsache. Ob realistisch nach anatomischen Grundlagen oder frei gestaltet, wir probieren unterschiedliche Möglichkeiten aus. Dabei verwenden wir verschiedene Gestaltungsmittel und Techniken, das heißt, wir zeichnen, sprayen, modellieren, tuschen, malen, fotografieren oder collagieren. Ihr könnt eure Ideen natürlich gerne mitbringen. Ich freue mich auf Euch!

Werkstatt

„MÖBELDESIGN | HOLZBILDHAUEREI“

17.00–19.00 |  ab 12 Jahren                                  David Reuter, Andy Edelblut und Aino Stratemann

Ein altes Stück aufmöbeln oder einen Holzklotz in Form bringen: Im Kurs bleiben wir beim Upcycling! Wir restaurieren die Möbel, die ihr gerne reparieren wollt oder bauen aus altem eigene neue Möbel! Tisch, Stuhl, Bücherkiste… kommt am besten schon gleich mit einer Idee oder schon mit einem konkretem Projekt. All das und vieles mehr, könnt ihr jeden Montag in unserer Werkstatt und mit unserer Hilfe erarbeiten.

Dienstag

Werkstatt

„KERAMIK FÜR ANFÄNGER:INNEN“

14.45–16.45 | ab 5 Jahren
Niki Elbe

Hier werden die Grundlagen der Arbeit mit Ton vermittelt. Gemeinsam entdecken wir den Werkstoff Ton, lernen, worauf man bei der Verarbeitung achten muss und setzen kleine Objekte um, die am Ende gebrannt und glasiert werden können. 

Werkstatt

„PLASTISCHES GESTALTEN“

15.00-17.00 | 9 bis 12 Jahre
Monika Böwingloh | Ort: Clara-Grunwald-Schule

Ein Flugobjekt aus Holz, eine Skulptur aus Schrott, ein Tier aus Pappmaché? In der Werkstatt könnt ihr ganz unterschiedliche Materialien und Werkzeuge ausprobieren und eigene Ideen verwirklichen.

Atelier

„OFFENE WERKSTATT ATELIER“

16.00-18.00 | ab 9 Jahren
Sabine Hischler

Hier arbeiten wir an verschiedenen Themen mit geeigneten künstlerischen Mitteln zur Umsetzung eurer Ideen. Pinsel und Farben stehen ebenso zur Verfügung wie Nähmaschinen, Tacker, Zeichenstifte, Kleber und Druckpresse. Wir beschäftigen uns mit der Stadt und ihren Pflanzen, wir zeichnen sie, erstellen Frottagen und Abdrücke, besuchen eine Ausstellung, phantasieren und schärfen unseren Blick für Details und neue Perspektiven.

Atelier

„ZEICHENKURS“

16.30–18.30 | ab 10 Jahren
Nicole Wendel und Stepan Ueding

Ausgehend von einer neugierigen Beobachtung unserer Umwelt, der Dinge und der menschlichen Figur erkunden wir die Möglichkeiten des Zeichnens. Was beschreibt eine Linie, was erzählt sie? Wir experimentieren mit unterschiedlichen Formaten, Materialien und Werkzeugen.

Werkstatt

„OFFENE WERKSTATT KERAMIK“

17.00–19.00 | ab 10 Jahren
Claude Peinzger

Hier könnt ihr mit Ton von Schalen bis Skulpturen alles formen, kneten und aufbauen. Wir bringen Euch verschiedene Techniken bei, stellen Ton in rot, weiß und schwarz, zahlreiche Glasuren und Werkzeuge zur Verfügung und stehen euch beratend zur Seite.

Atelier

„AKTZEICHNEN“

19.00 – 21.00 | ab 16 Jahren
Nicole Wendel und Uli Reuhl

Wir lernen am menschlichen Körper das Gesehene über Linie, Form und Proportion in grafischen Ausdruck zu verwandeln. Während des Kurses geben gezielte Übungen Impulse für experimentelle zeichnerische Sprachen. Wir arbeiten mit dem genauen Beobachten von ruhenden und sich bewegenden Modellen im Raum. Unterschiedlichste Formate und Materialien gehören gleichermaßen zu diesen Erkundungen, wie die Begleitung des individuellen Zeichenprozesses. Der Kurs eignet sich auch zur Vorbereitung für die Bewerbung an KUNSTHOCHSCHULEN.

Mittwoch

Atelier

„AUFBRUCH IN DIE WELT DER MALEREI“

16.00 – 18.00 | ab 8 bis 12 Jahre                                        Sabine Beyerle und Renè Wirths

Anhand von Gegenständen, bereits vorhandenen Bildern oder mit dem Spiegel nähern wir uns der Malerei mit Acryl- und Aquarellfarben. Wir arrangieren Stillleben, beobachten und versuchen, mit Farben das Objekt auf Papier oder Leinwand wiederzugeben. Wir arbeiten frei und experimentieren mit Farben. Wie mischt man Farben, wie malt man Licht und schatten und was ist eine Komposition?

Lab

„FILM- UND FOTOWERKSTATT“

17.00 – 19.00| ab 10 Jahren
David Reuter, Karo Serafin und Regina Teichs

Was bedeutet Blende, Belichtungszeit, ISO Zahl und Brennweite? Was heißt FPS und Auflösung? Wie kann ich ein Foto im Dunklen machen oder ein Slowmotion Video drehen?

In dem Kurs wird anhand kleiner Aufgaben aus den Bereichen Foto und Video der Umgang mit der Kamera, sowie die digitale Bildbearbeitung und die Funktionen von Schnittprogrammen thematisiert. Hier könnt ihr ganz praktisch orientiert lernen, die Kamera manuell zu bedienen.

Die Grundlagen des Filmdrehs zur Erstellung von kleinen Videos werden wir ebenso erläutern und ausprobieren. Welchen Schwerpunkt der Kurs erhält hängt ganz von euren Interessen ab, egal ob Foto oder Video oder beides, es soll vor allem darum gehen, das Erschaffen von Bildern nicht dem Zufall zu überlassen, sondern zu lernen, gezielt Kameraeinstellungen vorzunehmen und die Ergebnisse später zu bearbeiten.

Werkstatt

„SKULPTUR & PLASTIK“

17.00 – 20.00 | ab 15 Jahren                                      anno onno gatjal und Carolin Bathe

In diesem Kurs könnt ihr eure eigenen bildhauerischen Ideen umsetzen. Ihr modelliert aus Ton, bearbeitet Alabaster oder formt und gießt kleine Objekte aus Gips.
An der Drehscheibe könnt ihr eigene Keramiken herstellen, wie z.B. Schüsseln, Vasen oder Kerzenständer.
Der Kurs ist grob in zwei Teile aufgeteilt, von 17.00-19.00 könnt ihr an der Drehscheibe arbeiten, von 18.00-20.00 könnt ihr frei modellieren in Ton oder gestalten in den Materialien Alabaster und Gips.

Atelier

„COMIC KURS + BLATTSALAT“

17:00 – 19:00 | ab 12 Jahren
Stepan Ueding

Comic oder Bilderbuch aus Zeichnungen, als Scherenschnitt oder Collage. Erzählen mit Bildern, mit und ohne Text. Spielerisch entwickeln wir Figuren und Situationen, die in Euren Geschichten ein Eigenleben entwickeln. Dramatisch, sachlich oder absurd, wie es Euch gefällt! Auf Papier oder iPad! Ihr könnt euch auch in verschiedenen Trickfilmtechniken ausprobieren.

Atelier

„FARBE BEKENNEN“

Acryl- und Ölmalerei für Jugendliche und junge Erwachsene | 18:00 – 20:00 | ab 13 Jahren
Sabine Beyerle und René Wirths

Über die Dinge unserer Welt nähern wir uns der Acryl- und Öl-Malerei: Wir schauen auf einzelne Gegenstände oder in den Spiegel, arrangieren Stillleben auch mal zu abstrakten Gefügen, um zu erkunden was uns daran wesentlich erscheint. Welche Möglichkeiten bieten die verschiedenen Materialien? Was gibt es bei der Inszenierung eines Bildes zu beachten, wie wirken Komposition und Rhythmus, was kann Perspektive auslösen? Was ist realistisch, wo fängt Abstraktion an? Wir verbessern unseren Umgang mit Farben, Flächen und Formen und schärfen dabei ganz nebenbei die Wahrnehmung für unsere unmittelbare Umwelt. Dabei reflektieren wir die entstehenden Ereignisse gerne auch im Hinblick auf mögliche Bewerbungsmappen.

Donnerstag

Werkstatt

„KERAMIK PLUS X“

16.30-18.30 | ab 10 Jahren                                          Susanne Müller

Unser Schwerpunkt ist das Gestalten mit Ton, auch die Töpferscheibe steht zur Verfügung. Bei Interesse erkunden wir andere Materialien wie Holz, Draht, Gips, Bambus…

Atelier

„STREETART“

16.30–18.30 | ab 10 Jahre
Uli Reuhl

Die Kunst der Straße fasziniert Dich? Du möchtest wissen wie das entstanden ist und auch so etwas machen? Du möchtest lernen, wie deine kleine Skizze auf eine große Wand kommt und die Techniken der Streetart ausprobieren. Bei uns dreht sich alles um Character, Writing, Stencil, PasteUp und Sticker. Für größere Werke gibt es im FriX Probewände.

Freitag

Studio

„MAPPENBERATUNG MALEREI/FOTOGRAFIE“

15.00-18.00 Uhr für Unis + Hochschulen Leila Raabe und David Reuter

Die Teilnehmer:innen erfahren durch gezielte Interviews, praktisches Arbeiten und geführte persönliche Recherchen ihren eigenen künstlerischen Weg zu finden und durch eine Mappe ausdrücken zu können. Der Kurs umfasst Aufgabenstellungen aus verschiedenen künstlerischen Bereichen, Hilfestellung und Beratung. Im theoretischen Teil wird angeleitet, über künstlerische Themen zu reden, Bilder und Arbeiten zu betrachten und in der Gruppe zu diskutieren. Im praktischen Teil entwickeln wir einzelne Projekte, Reihen und Serien für die Mappe. Es stehen die Atelierräume im FRI-X zur Verfügung.

 

Studio

„MAPPENBERATUNG BILDHAUEREI/INSTALLATION“

17.00 – 20.00 Uhr für Unis + Hochschulen Francesco Petrucelli und David Reuter

In diesem Kurs  steht das plastische Gestalten im Vordergrund. Es werden sowohl praktisch als auch theoretisch bildhauerische Grundlagen vermittelt und durch gezielte Interviews bzw. durch geführte persönliche Recherchen werden eigene künstlerischen Positionen entwickelt. Im praktischen Teil stehen die Werkstätten im FRI-X zum Arbeiten vor Ort zur Verfügung.
Darüber hinaus bieten wir Unterstützung bei der Themenfindung und Fächerwahl, informieren und beraten bis ins erste Fachsemester, geben Raum für den Austausch mit anderen Kunst- und Studieninteressierten, besuchen gemeinsam Ausstellungen und besprechen die Exponate.
Am Ende des Kurses steht die Präsentation der eigenen Kunstwerke durch die Mappe im Vordergrund. Es wird zusammen besprochen und gelegt, diskutiert und ausprobiert, denn die Mappe als eine eigenständige künstlerische Position muss die Persönlichkeit des Künstlers/der Künstlerin widerspiegeln und soll innovative visuelle Impulse vermitteln.