Kerstin Wiehe wurde 1965 in Essen geboren und wuchs in Hamburg auf. Sie studierte Publizistik, Linguistik und Betriebswirtschaftslehre an der FU Berlin und anschließend Kulturmanagement. 1993 gründete sie k&k kultkom und initiierte 2002 die Gründung von Kulturkontakte e.V.. Arbeitsschwerpunkte sind schnittstellen-, genre- und grenzüberschreitende kulturelle und auf Bildung bezogene Projekte sowie die Initiierung und Moderation von Vernetzungs-, Denk- und strukturellen Prozessen und Projekten. Sie forscht und arbeitet zum Thema experimentelle künstlerische Lernformen und neue Formen des Lernens und Lehrens. Seit 2009 lehrt sie zudem an der Universität der Künste Berlin in den Bereichen Musikpädagogik und Theaterpädagogik. Seit 2011 ist sie in der Lehrerfortbildung tätig. Auch lehrt sie seit 2012 im Career-Center an der Humboldt Universität Berlin. Weitere Infos zum Profil und Projekten unter www.kultkom.de.

Frix Kerstin Wiehe