Gabi dan Droste Theaterpädagogin, Spielleiterin/Co-Regisseurin, Dramaturgin. Tätig im Tanz und Theater für junges Publikum und in Projekten der Kulturellen Bildung.

Zuletzt entwickelte sie zusammen mit sevengardens.berlin Partizipationsprojekte für junge Migrant*innen im Spannungsfeld von Natur und Kunst in der Stadtgesellschaft und realisierte sie 2017 in Kooperation mit der Hector Peterson Schule und der Charlotte Salomon Grundschule in Kreuzberg. 2015 leitete sie den Kinderclub am Staatstheater für junges Publikum Parkaue in Berlin mit u.a. der Aufführung Sonderbar. Mit Interesse an ungewöhnlichen künstlerischen Handschriften für junges Publikum und intergenerationellen Arbeiten initiiert sie für ihre Produktionen Netzwerke und baut diese auf, so z.B. zusammen mit Martin Nachbar bei Ich bin’s, deine Schwestern (KinderTheaterHaus Hannover, 2016) mit raumlabor.berlin und dem italienischen Komponisten Bruno Franceschini bei Nochmal! und Kaputt – Eine freudige Entdeckung. Ihr Unterricht findet in unterschiedlichen Kontexten statt (so z.B. für die Bosch-Stiftung, Universität Hildesheim, Alice Salomon Hochschule Berlin, KinderKünsteZentrum und SSFB Berlin).

Website: www.gabidandroste.de