Fri-X Spezial

fri-x_einladungsbild

Fri-X Spezial sind unsere ganz besonderen Projekte und Events, die wir neben unserem Programm anbieten:

Fri-X Wettbewerbe

Fri-X Diplom und Meisterschüler*in

Fri-X Exkursionen

Kunst ist viel (fältig). Kunst lässt sich nicht in eine Ecke oder einen Bereich stellen. Ein Thema, 1000 Möglichkeiten.

In den Wettbewerben sind mehrere oder aber auch alle Fri-X Bereiche aufgefordert, sich zu einem Thema künstlerisch und kreativ einzubringen. Beispiel: Stelzen. Wir bauen in der Werkstatt unsere eigenen Stelzen. Im Studio Workshop Stelzentheater studieren wir eine Aufführung ein und drucken im Atelier unsere eigenen T-Shirts und Plakate.

Die Jury unserer Künstler*innen kürt das kreativste Team!

Für alle Fri-X Fans und treue Teilnehmer*innen:

Nach dem Erhalt von drei Fri-X Teilnahmezertifikaten erhaltet ihr euer Fri-X Diplom. Eine Auszeichnung, mit der ihr nicht nur eure Kunstlehrer*innen beeindrucken könnt. Auch für zukünftige Bewerbungen oder Engagements ist das Fri-X Diplom sicherlich ein guter ‚Türöffner‘.

Wer sechs Kurse und ein Projekt bei uns gemacht hat wird JugendMeisterSchüler*in!!

Wir gehen mit euch auf die Reise! Runter vom Sofa und rein in die Kunst. Berlin hat so viel davon. Museen, Architektur, Galerien, die Stadt als Kunstraum gilt es zu entdecken und zu erobern!

Doch auch im Umland lässt es sich die Kunst gut gehen. Kulissenbau am See oder Koch- und Malkreationen in der Natur entwicklen – auch das gehört zum Fri-X Programm dazu.

Exkursion zur Biennale

"Lights for Rights"

Queer und Quer

Herbst 2019 | Teilnahme ab 18 Jahren mit Anmeldung

Dieses Jahr fährt das FRI-X auf Exkursion nach Venedig zur Biennale.

In Zusammenarbeit mit dem FELD Theater für junges Publikum am Winterfeldplatz werden wir zum Jahr der Kinderrechte ein großes gemeinsames Projekt durchführen, in dem es um Mitsprache und eure eigenen Vorstellungen und Wünsche gehen soll.

Zum Projektabschluss zum 30. Jahrestag der Kinderrechtskonvention (20.11.2019) möchten wir beide Standorte mit einer Parade verbinden und eine öffentliche Versammlung zum Thema veranstalten. 

Wir treffen uns am 20.11.2019 um 15.00 Uhr im FRI-X. Die Parade startet zum Sonnenuntergang um 16.07 Uhr und wir laufen gemeinsam mit Kostümen, selbstgebauten Leuchtobjekten und Musik vom Gleisdreieck zum Winterfeldplatz. Im FELD – Theater kommen wir dann am Lagerfeuer und zu warmen Getränken zusammen.

Um 18:00 Uhr findet dort dann eine Party und Präsentation unter dem Titel ECHTES RECHT (Projektleitung Eva Plischke) statt. Es gibt Waffeln, Kinderpunsch und hoffentlich viele leuchtende Augen!

Queer & Quer (AT) ist ein Theaterprojekt der akademie der autodidakten unter der Leitung der Theaterregisseurin und -pädagogin Laia Ribera Cañénguez. Es richtet sich an queer positionierte, postmigrantische Menschen zwischen 16 und 27 Jahren. In den Workshops tauschen wir uns über unsere Erfahrungen aus. Wir lernen Künstler*innen und Kunstwerke kennen, die der Kategorie „Queer“ zugeordnet werden und analysieren, welche künstlerischen Strategien zu erkennen sind. Wir machen Theater- und Performanceübungen, um schließlich die eigenen Positionen, Stimmen und Strategien auf die Bühne zu bringen. Die Inszenierung wird am 1. November im Ballhaus Naunynstraße Premiere haben.

"Alarm"

"Zukunft jetzt"

"Die unendliche Geschichte"

Eine Kooperation mit der Hektor-Peterson Schule, dem Heimathafen Neukölln, der Berliner Äcademy for Marching Drums (BÄM) und dem Verein Brot und Spiele e.v.

ALARM ist eine Stückentwicklung mit Jugendlichen. Zentrales Thema ist die Frage, WER WIE heute Alarm macht.  Wir untersuchen die Gründe, warum Jugendliche sich „in Ketten fühlen“, aus denen sie ausbrechen möchten und suchen gemeinsam nach Visionen, diesen auferlegten Zwängen zu entkommen.  Aufführungen am 28.11., 30.11. und 01.12.2019 im Heimathafen Neukölln

Ein Filmprojekt von Atefeh Kheirabadi und Mehrad

Sepahnia über den Schulstreik als Möglichkeit der sozialen Kompetenzerweiterung. Dabei geht es um die künftigen Chancen der Jugendlichen: „Fridays for Future“ wird als wichtiges Thema näher beleuchtet. In vier verschiedenen Techniken wird  filmisch mit unterschiedlichen Altersstufen jeweils ein Teilprojekt realisiert.

07. September -12. November 2019

Eine Kooperation mit LesArt – Berliner Zentrum für Kinder- und Jugendliteratur. Im Rahmen der Ausstellung „Die unendliche Geschichte“ – Originale von Sebastian Meschenmoser zum Klassiker von Michael Ende werden eine interaktive Führung durch die Ausstellung und im FRI-X verschiedene künstlerische Werkstätten in Zusammenarbeit mit Sebastian Meschenmoser durchgeführt.